Mitarbeiter

Monika Gruber

Staatlich anerkannte Logopädin

Werdegang/ Hintergrund

  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin an der Medizinischen Akademie IB Medau München
  • Tätigkeiten als Logopädin im Norden Münchens und in Haar
  • seit Mai 2015 angestellte Logopädin in der Logopädischen Praxis E. Schmidt

Behandlungsschwerpunkte:

  • Sprachentwicklungsstörungen (Dysgrammatismus, Wortschatzeinschränkung, Aussprachestörungen)
  • myofunktionelle Störungen
  • auditive Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörungen (AVS)
  • Sprachstörungen bei Hörstörungen
  • Late Talker
  • kindliche Aphasie
  • Aphasie bei Erwachsenen
  • Dysarthrie
  • Dysphagie
  • funktionelle und organische Dysphonien

Vorübergehend in Elternzeit.

Katharina Hiemer

Staatlich anerkannte Logopädin

Katharina Jakob

Werdegang/ Hintergrund

  • 2006-2009 Ausbildung zur Logopädin
  • mehrjährige Tätigkeiten in logopädischen Praxis in München und im Münchener Umland
  • seit 2014 angestellte Mitarbeiterin in der logopädischen Praxis Elin C. Schmidt
  • regelmäßige Fortbildungen den Bereichen Kindersprache und Neurologie

Behandlungsschwerpunkte:

  • Therapie von kindlichen Sprach- und Sprechstörungen im Vorschul- und Schulalter
  • Therapie von myofunktionellen Störungen
  • Therapie von Dysphagien und Dysarthrien nach Schlaganfällen oder bei neurologischen Erkrankungen (z.B. Morbus Parkinson)
  • Therapie von Aphasien z.B. nach Schlaganfällen
  • Therapie von Stimmstörungen

Claudia Peters

Staatlich anerkannte Logopädin

Werdegang/ Hintergrund

  • Studium der Psycholinguistik/Sprechwissenschaft (Nebenfächer Psychologie und Philosophie)
  • Ausbildung zur staatlich anerkannten Logopädin
  • Bisherige therapeutische Tätigkeit in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen, Intensivpflege-WGs, Altenpflegeheimen, im Hausbesuch und in einem Klinikum auf der Neurofrührehabilitation und Stroke Unit (Akut-Schlaganfall-Station)
  • Zertifizierte LSVT®-Therapeutin (Lee Silverman Voice Treatment)

Behandlungsschwerpunkte:

  • Myofunktionelle Störungen (Muskelungleichgewicht im Gesichts- und Mundbereich)
  • Artikulationsstörungen (während der kindlichen Sprachentwicklung)
  • Sprachentwicklungsstörungen
  • auditive Verarbeitungs- & Wahrnehmungsstörungen
  • Dysarthrie (Sprechstörung) bei Idiopathischem Parkinson Syndrom (IPS), bei gegebenen Voraussetzungen bevorzugt durch LSVT ®, einer evidenzbasierten, amplitudenorientierten Verhaltenstherapie
  • Dysphagie (Beeinträchtigungen der Schluckfunktion) mit und ohne Trachealkanüle
  • Aphasie (Sprachstörungen nach abgeschlossenem Spracherwerb im Erwachsenenalter)
  • Sprechapraxie (Störungen der Handlungsplanung beim Sprechen)
  • Fazialisparese (Gesichtslähmung)
  • Stimmstörungen

Dilek Stegmaier

Rezeptionskraft